Die Mitgliedschaft

Was Sie unbedingt wissen sollten: wir sind eine Wohnungsgenossenschaft. Genossenschaftliches Wohnen ist etwas ganz Besonderes - und anders, als Sie Wohnen vielleicht kennen oder erwarten.

Was bedeutet das für Sie?

  • Lebenslanges Wohnrecht
  • Beratung und Unterstützung in (fast) allen Lebenslagen durch CharlotteSozial
  • schneller und freundlicher Service rund um Ihre Wohnung
  • faire Nutzungsgebühren
  • energetische Sanierung
  • Modernisierung (teilweise auch auf Wunsch der Mitglieder)
  • Mitbestimmungsrecht (z.B. im Amt des Vertreters)
  • eine gelebte Nachbarschaft

Die Genossen erhalten eine besondere Form des Mietvertrages: den Dauernutzungsvertrag. Sie besitzen ein lebenslanges Wohnrecht und die Genossenschaft kann den Vertrag nur bei Vertragsverstößen kündigen. Eigenbedarfskündigungen sind ausgeschlossen. Die Genossenschaft verfolgt eine Mietenpolitik, die nicht der Gewinnmaximierung dient, aber eine auskömmliche Nutzungsgebühr (Miete) anstrebt, um die laufenden Ausgaben und eine Instandhaltung bzw. Modernisierung des Wohnungsbestandes zu decken. Die gesetzlich vorgeschriebenen Mietobergrenzen werden nicht überschritten. Gewinne werden reinvestiert, um den Wohnungsbestand in gepflegtem und zeitgemäßem Zustand zu erhalten.

Wie werde ich Mitglied und was kostet die Mitgliedschaft?

Die Versorgung mit einer Genossenschaftswohnung ist an den Erwerb der Mitgliedschaft gebunden. Unsere Mitglieder bilden eine Solidargemeinschaft und haben die Möglichkeit, sich am genossenschaftlichen Leben aktiv zu beteiligen.

Vertreten werden die Interessen der Mitglieder durch die Vertreter, die alle vier Jahre von den Mitgliedern neu gewählt werden. Auch Sie können sich zur Wahl stellen! Die Vertreterversammlung wählt den Aufsichtsrat, der dann den Vorstand bestellt und die Geschäftsführung überwacht. Rechte und Pflichten der Mitglieder sowie die Aufgaben der Organe sind in der Satzung geregelt.

Es ist zunächst ein Aufnahmeantrag zu stellen. Wir laden Sie dann zu einem persönlichen Gespräch ein, um mit Ihnen gemeinsam alle weiteren Formalitäten zu klären. Für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein Genossenschaftsanteil in Höhe von zurzeit 770,00 Euro und ein Eintrittsgeld von 100,00 Euro zu zahlen. Sobald Sie mit einer Wohnung versorgt werden, ist ein weiterer Anteil in Höhe von 770,00 Euro zu übernehmen. Treten Sie also neu in die Genossenschaft ein und werden sofort mit einer Wohnung in unserer Genossenschaft versorgt, sind 1.640,00 Euro zu zahlen. Ist es Ihnen nicht möglich, diesen Betrag in einer Summe aufzubringen, sprechen Sie uns an (-> Kontakt). Es besteht die Möglichkeit einer Ratenvereinbarung. Darüber hinaus wird keine Mietkaution verlangt.

Erhalte ich Zinsen auf mein Geschäftsguthaben?

Die Anteile bilden Ihr Geschäftsguthaben. Darauf gibt es keine Zinsen, aber eine Dividende. Erwirtschaftet die Genossenschaft Gewinne, entscheidet die Vertreterversammlung über die Höhe der Dividende. In den letzten Jahren wurden zwei Prozent je Anteil gezahlt.

Endet die Mitgliedschaft automatisch mit der Kündigung der Wohnung?

Die Mitgliedschaft ist ein eigenes Vertragsverhältnis, das im Laufe eines Geschäftsjahres zum Ende des nächsten Geschäftsjahres gekündigt werden kann. Die Auszahlung Ihres Geschäftsguthabens erfolgt Mitte des darauf folgenden Jahres, wenn die Vertreterversammlung den Jahresabschluss genehmigt hat.
Viele Genossen bleiben aber der Genossenschaft treu. Schließlich ändern sich Lebensumstände und eine „alte“ Mitgliedsnummer erhöht bei erneutem Wohnungsbedarf Ihre Chancen, bei mehreren Bewerbern den Vorrang zu erhalten.

Download Mitgliedsantrag