„Charlotte am Campus“ – 121 neue Wohnungen in Adlershof

Unser Neubauprojekt „Charlotte am Campus“ ist am 13. Oktober 2014 offiziell an den Start gegangen. Vor den Augen zahlreicher Gäste legten der Vorstand der „Charlotte“ zusammen mit Berlins Bausenator Michael Müller, Maren Kern und Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand vom Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (bbu) sowie Architekt Thomas Wilding (kba) den symbolischen Grundstein.

Voraussichtlich Anfang 2016 werden am wichtigsten Forschungs- und Medienstandort in Berlin-Brandenburg die Mitglieder unserer Genossenschaft in 121 Wohnungen ein neues Zuhause finden. Außerdem entstehen eine Gewerbeeinheit, ein Gemeinschaftsraum sowie 242 Fahrradstellplätze und 78 Pkw- bzw. Motorradstellplätze. Rund 25 Mio. Euro investieren wir in die zwei- bis sechsgeschossigen Gebäude.

Auf der Südwestseite von Adlershof ist eine neue Stadt mit zehn außeruniversitären Forschungsinstituten, dem naturwissenschaftlichen Campus der Humboldt-Universität zu Berlin, der Medienstadt und über 1.000 Unternehmen entstanden. Auf dem nordwestlich angrenzenden und rund 14 Hektar großen ehemaligen Flugplatz soll nun das neue Wohnviertel „Wohnen am Campus“ mit über 1.300 Wohneinheiten entstehen und den Standort zu einem urbanen Ort zum Forschen, Studieren, Arbeiten und Wohnen werden lassen.

Es ergänzt den bisherigen Wissenschaftsstandort Adlershof durch ein Wohnungsangebot aus Miet- und Eigentumswohnungen in Form von Geschosswohnungsbau und städtischen Reihenhäusern. Bauherren sind städtische Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungsbaugenossenschaften, ein Studentendorf, Baugruppen und private Investoren. Das von vielen Verkehrsadern umsäumte Gebiet hat eine wechselvolle Geschichte. Das Gelände diente erst der Forstwirtschaft, dann als Flugplatz, schließlich war es Grenzgebiet. Mit der Wiedervereinigung rückte das brachliegende Areal wieder ins Blickfeld.

Weitere Informationen und Hintergründe zur Geschichte des Standortes Adlershof finden Sie hier.

 

 

Unser Partner in Adlershof - die BEA

Die Berliner Energieagentur (BEA) ist ein Unternehmen, an dem das Land Berlin beteiligt ist. Knapp 60 Mitarbeiter arbeiten daran, Energiewende und Klimaschutz – besonders in Berlin – voranzutreiben.

In über 120 eigenen Energieerzeugungsanlagen, wie etwa mit der Photovoltaikanlage im Wohnquartier „Charlotte am Campus“ in Adlershof, liefert die BEA den günstigen BEA-Kiezstrom® zuverlässig für die ansässigen Mieter. Der wird vor Ort erzeugt. Das ist effizient und spart Kosten. Lange Transportwege entfallen. Das schont die Umwelt.

Sie haben Interesse am Mieterstromangebot der BEA oder weitere Fragen?
Rufen Sie uns an unter: 030 / 29 33 30 – 499, schreiben Sie an: stromanti-spam@maskiertberliner-e-agenturanti-spam.maskiertde oder informieren Sie sich online unter www.bea-kiezstrom.de.